Österreichische Bankwissenschaftliche Gesellschaft

Ihr zentraler Dienstleister für die Kreditwirtschaft

Aktuelles
Die BWG - über 60 Jahre Dienstleistungen für die Kreditwirtschaft

Die Bankwissenschaftliche Gesellschaft wurde 1952 von em.o.Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Hans Krasensky an der Hochschule für Welthandel gegründet. Sie ist die einzige unabhängige und übersektorale wissenschaftliche Gesellschaft im Bankbereich in Österreich. Auch im Ausland gibt es keine vergleichbare, das gesamte Bankwesen umspannende Vereinigung, die Universitäten und Fachhochschulen nahesteht.

Kooperation mit der Wissenschaft
Das Naheverhältnis zur Wissenschaft findet seinen Ausdruck nicht nur in zwei wissenschaftlichen Abteilungen - der Austrian Working Group on Banking and Finance (Commercial Banking, Investmentbanking und Kapitalmarktforschung) und dem Forum für Bankrecht, sondern auch in der Kooperation mit allen inländischen und vielen ausländischen Universitäten. Ziel ist vor allem die Auseinandersetzung mit langfristigen Entwicklungen im Bank- und Finanzwesen sowie die Analyse der notwendigen Konsequenzen.

Hochqualifizierte Aus- und Weiterbildung
Neben der Tätigkeit im Bereich der Forschung liegt ein wesentlicher Schwerpunkt in der Aus- und Weiterbildung leistungsfähiger Führungsnachwuchs- und Fachkräfte, die in der Bankakademie als einer Abteilung der BWG zusammengefasst ist.

Unsere Fachpublikationen
Die BWG gibt das monatlich erscheinende BankArchiv (ÖBA, Journal of Banking and Financial Research) heraus, das zu den führenden deutschsprachigen Fachpublikationen gehört. Behandelt werden alle Themen des Bank-, Börse- und Finanzwesens in betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Sicht. Weiters publiziert die Gesellschaft die Diskussionsreihe Bank & Börse sowie fallweise Fachpublikationen zu aktuellen Bank- und Kapitalmarktthemen.

Verankerung in der "financial community"
Die Bankwissenschaftliche Gesellschaft ist ein privater und gemeinnütziger Verein, der sich ausschließlich von Mitgliedsbeiträgen und dem Ergebnis wirtschaftlicher Geschäftstätigkeit erhält (keine Subventionen!). Der Vorstand der Gesellschaft unter Vorsitz von Gouverneur Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny, OeNB, vereint Vertreter der Wissenschaft und die Spitzen des österreichischen Bankwesens. Mitglieder sind neben physischen Personen aus dem Bankgewerbe, aus den Rechtsanwalts- und Wirtschaftstreuhänderberufen und den Universitäten auch juristische Personen. Durch die Mitgliedsbanken sind alle Sektoren des heimischen Bankgewerbes vertreten, auch ausländische Mitglieder gehören der Gesellschaft an. Nähere Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.